Berlin – Die Medienmetropole

Medienmetropole
Berlins größte und längste Open-Air-Ausstellung.

Die erste Filmvorführung, der erste Radiosender, Buchdruck in einem Bretterverschlag vor dem Schloß, Aufhebung des Intelligenzzwangs und das Ende der Zensur unter Friedrich dem Großen – über all dies berichtete die Ausstellung Medienmetropole Berlin.

Rund um den Fernsehturm am Alexanderplatz am Bauzaun hingen rund zwei Jahre lang über 100 großformatige Ausstellungstafeln. Realisiert auf Vorschlag und mit Unterstützung der DT-Immobilien in Zusammenarbeit mit Alpha Press unter Mitarbeit von Wieland Giebel. Die Ausstellung hing zwei Jahre rund um den Fernsehturm.

Täglich nahmen eine Million Passanten diese Ausstellung wahr.

Wieland Giebel vor den Ausstellungstafeln.

Die Reformation führte zum ersten Buchdruck in Berlin.

»Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner Unmündigkeit«,

sagt Kant.