Zwei ausführliche Beiträge in der NZZ über das Hitler-Itinerar

Autor: Wieland Giebel | Datum: 12. April 2016 | Kategorie: Berlin Story

NZZ cover NZZ Itinerarnzz historisch

Zwei lange Berichte in der Neuen Zürcher Zeitung NZZ über das Hitler-Itinerar von Harald Sandner, erschienen im Berlin Story Verlag. Eine Präsentation des Buch, die sich aus einem langen Gespräch mit Harald Sandner ergab. Und eine zusätzliche dokumentarische Arbeit über Hitler im Sudentenlan mit Grafiken und historischen Ausgaben der NZZ.
Eine einzigartige Dokumentation: Adolf Hitler – Tag für Tag
Weil ihn Geschichtsklitterung ärgerte, hat ein Autor aus Coburg in Franken 25 Jahre akribisch recherchiert. Er trug zusammen, wo Hitler wann war, was er dort tat und wen er traf. Von Stephanie Lahrtz, München.
„… Was Harald Sandner wirklich froh macht, ist der Mentalitätswandel, den er in den letzten Jahren bei Archivleitern, Gemeindeoberen und Privatleuten festgestellt hat. «Als ich anfing zu recherchieren, wurde ich oft ignoriert, man verweigerte mir, solange es ging, jegliche Akten- oder Bildeinsicht. Doch nun holt man mir sogar die Akten aus den verschlossenen Schränken oder nennt mir noch lebende Augenzeugen im Ort. Ich erlebe nicht überall, aber doch zunehmend ein ernsthaftes Bemühen, sich mit der braunen Vergangenheit auseinanderzusetzen …»

 

Stephanie Lahrtz über das Hitler-Itinerar von Harald Sandner in der NZZ …

 

Alexandra Kohler und Stefan Reis Schweizer dokumentieren und visualisieren in der NZZ ausführlich den Beitrag von Stephanie Lahrtz. Dabei finden sich in dieser Dokumentation  viele Grafiken, für diesen Beitrag entwickelt, und PDF-Links , die auf die original NZZ von damals verweisen. Toll gemacht!