Wird die Berlin Story diskriminiert? Leser erinnern an Ferrari

ferrari_462 060405 nach berlin StoryLeser dieses Tagebuchs fragen, ob die Berlin Story diskriminiert wird, weil die Werbung aus dem Rundbogenfenster genommen werden musste.

Ferrari 03

 

Das erste Foto mit einem roten Ferrari Unter den Linden 10 entstand am 6. April 2005 (rechts). Die Berlin Story war 2000 bis 2004 in diesen Räumen.

 

Dann sollte für den Palazzo Italia umgebaut werden. Dazu gab es eine Party der Hauseigentümer Vivico. Der Ferrari sollte dabei das aufstrebende, erfolgreiche Italien symbolisieren (Rede des italienischen Botschafters). Unten weiter …

Ferrari 05

Ferrari von außen

Ferrari06

Ferrari 02

Ferrari 001

 

Unter großem Aufwand wurde restauriert. Die Baulücke in der Charlottenstraße vom Bombeneinschlag verschwand. Das Loch verschwand, durch das einst „Der Bruch“ stattfand, der Einbruch durch die Decke in die Bank der Reichsbahn 1951, später verfilmt.

Dann kam Ferrari und wie man auf dem letzten Foto seht – dann ging Ferrari.

Nach dem Bericht in diesem Tagebuch meldeten sich Leser und fragten, ob die Berlin Story diskriminiert wird? Sie fragen, warum durfte Ferrari auf sich hinweisen und die Berlin Story nicht? Warum durfte Ferrari beleuchtete Werbung haben und die Berlin Story gar keine? Dann kam die Frage, wie Ferrari oder die Hauseigentümer das mit dem Denkmalschutz geklärt haben.

Leider ist es so, dass wir auf diese Fragen keine Antworten haben.