Wie Buffalo Bill in Berlin sein Lasso schwang – Kurioses aus der Hauptstadtvita

 

Unsere lose Reihe Geschichte in Geschichten setzen wir mit dem heute gelieferten Buch Wie Buffalo Bill in Berlin sein Lasso schwang fort. Sein Autor Harald Neckelmann, der im Berlin Story Verlag bereits Bücher über den Tauentzien und die Friedrichstraße veröffentlichte, widmet sich in seinem neuen Buch diesmal ganz Berlin.

 

Wie kam der titelgebende Westernheld in die Stadt? Wo stand die Siegessäule früher? Was lehrt die Mengenlehreuhr? Woher kommt der lakonische Spruch „Klappe zu, Affe tot„? Und was ist eigentlich eine Wellenbadschaukel? Das alles und noch viel mehr erzählt Neckelmann in 100 skurillen, witzigen und informativen Geschichten aus der Vergangenheit und Gegenwart unserer Stadt.

 

Das Buch ist knapp 200 Seiten dick, reichlich bebildert und für 16,80 Euro ab sofort in unseren Läden bzw. überall im Buchhandel erhältlich.

 

Inhaltsübersicht, Leseprobe und Bildergalerie hier.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar