„Warum ich Nazi wurde“ — Besprechung Verein für die Geschichte Berlins

Mathias C. Tank in den Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins:

„Giebel hat ein Großteil der noch vorhandenen Lebensläufe aufgespürt, akribisch durchgearbeitet, sie je mit einem kompakten Vorspann versehen und auf 650 Buchseiten veröffentlicht.

Aufschlussreich sind zudem seine Darlegungen, wie er sich der (fast vergessenen) „wertvollen Primärquelle“ in den USA näherte oder sich die wissenschaftliche Auswertung zu Zeiten Abels gestaltete.

Wieland Giebels Mammutwerk macht die Zeitgeschichte (be)greifbar. Er präsentiert eine solide, außergewöhnliche Lektüre, die allen, die mehr über das vielseitige Thema wissen wollen, durchaus empfohlen werden kann.“

„Warum ich Nazi wurde“ von Wieland Giebel aus dem Berlin Story Verlag — hier bestellen.