Walter Momper 25 Jahre

Momper_25_Jahre
PICT1683.JPG
PICT1658.JPG
Momper_Preussische Reformen_462
Genau vor 25 Jahren kam der Senat mit Walter Momper (rote Krawatte) an der Spitze ins Amt, der „Frauensenat“, der erste rot-grüne Senat Berlins.

So sehen sie die Senatorinnen und Senatoren heute beim Empfang im Rathaus Schöneberg aus (rechts). Erich Pätzold, Barbara Riedmüller, Anke Martiny, Walter Momper, Jutta Limbach, Ingrid Strahmer, Heide Pfarr und Norbert Meisner.

Und wie sie vor 25 Jahren aussahen, sieht man im Archiv der SPD …

Mehr über Walter Momper in der SPD…

Walter Momper war Präsident des Abgeordneten-hauses von Berlin. Er ist Historiker.

Bereits beim Auftakt zur ersten Historiale im Jahr 2006 in der Nikolaikirche war er dabei (rechts).

Es ging um das Thema, wie Geschichte heute dargestellt werden kann.
Eingeladen hatte Dr. Franziska Nentwig, die Chefin des Stadtmuseums.
Die Diskussion moderierte Sven Felix Kellerhoff.

Das war die Historiale, die an die Besetzung und Ausplünderung Berlins durch die Truppen Napoleons vor genau 200 Jahren erinnerte.

Napoleon wurde dargestellt von Mark Schneider aus Colonial Williamsburg. Er ist Historiker und Geschichtsdarsteller. Hier kann man ihm auf Facebook folgen …

Einen Tag vor dem Einmarsch der napoleonischen Truppen mit mehr als 200 Geschichtsdarstellern, zahlreichen Pferden und mehreren Kapellen stellte sich Mark Schneider vor dem Pariser Platz der Presse.

Es kamen dann zur ersten Historiale 30.000 Zuschauer. Weil wir nur 600 angemeldet hatten, war nur ein Polizist da.

Die nächste Historiale fand auf Einladung des Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Walter Momper, im Abgeordnetenhaus von Berlin statt, im ehemaligen preußischen Landtag.

Hier (unten) begrüßt Walter Momper im historischen Treppenhaus des Abgeordnetenhauses die preußischen Reformer Stein, Hardenberg, sowie den Philosophen Fichte und den Konservativen von der Marwitz.

Später wird im Plenarsaal eine Talkshow mit den Preußischen Reformern stattfinden.

Sabine Beikler im Tagesspiegel vom Sonntag, dem 16. März 2014 im Gespräch mit Walter Momper über damals und heute …

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar