Vorfreude auf die Graphic Novel „Gleisdreieck“ von Jörg Ulbert & Jörg Mailliet

Gerade haben wir die Korrekturfahnen eines für uns völlig neuartigen Projekts abgesegnet: Mit Gleisdreieck von Jörg Ulbert (Autor) und Jörg Mailliet (Illustrator) gehen wir erzählerisch (Achtung: Fiktion!) und visuell (komplett 4-farbig gestalteter Comic-Roman!) ganz neue Wege. Gleichzeitig fügt sich die Graphic Novel aus dem Kreuzberg der 80er-Jahre wunderbar in unser Programm neben Kreuzberg-Bücher und zeitgeschichtliche Bildbände.

Berlin 1981: Die Stadt ist geprägt von Gegenkulturen und Kaltem Krieg. Hier kreuzen sich die Wege eines Polizisten und eines Terroristen. Der erste hat den Auftrag, den anderen zu finden und zu stoppen. Der zweite bereitet eine Entführung vor, von der er hofft, dass sie mehr Gleichgesinnte mobilisieren wird als seine vorangegangenen Aktionen…

Gleisdreieck_S11Andreas Platthaus vom Comic-Blog der FAZ hat das französische Original aus dem Verlag Des ronds dans l’O schon gelesen und ist begeistert: „…eine Liebeserklärung an diese politische Insel, an all die gesellschaftspolitischen Freibeuter, die sie zum sicherem Hafen erwählten, und an das Lebensgefühl der achtziger Jahre.“ (Zeitreise in den Berliner Terrorismus, 07.04.2014, 09:53 Uhr)

Gleisdreieck_S16Weil es wieder einmal hervorragend passt, findet die Buchpremiere im Friedrichshain-Kreuzberg Museum statt – und zwar pünktlich zur Langen Buchnacht auf der Oranienstraße am 24. Mai. Details zu Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben. Eintritt ist auf alle Fälle frei.

 

Gleisdreieck – Berlin 1981 von Jörg Ulbert und Jörg Mailliet erscheint am 8. Mai 2014 als Klappenbroschur mit 128 Seiten für 19,95 Euro.