Hin zum Geschichtsbunker

20160206 Bunkerführung Enno_800_rot
Im Herbst und Winter stehen bei uns einige Veränderungen an. In einer der fünf Etagen des Berlin Story Bunkers wird seit schaurige Unterhaltung geboten Genau so lange kann man dort aber auch am authentischen Ort Geschichte sehen, erleben und anfassen. Das kleine Bunkermuseum aus dem Jahr 1996 wurde 2014 durch das Berlin Story Museum ersetzt, die Bunkertouren wurden zu regelmäßigen und umfangreichen historischen Bunkertouren ausgebaut.

Aus unserer Erfahrung wissen wir, welches Interesse die Besucher am Bunker und seiner Geschichte haben. An einem solchen Ort wollen sie mehr über die Vergangenheit erfahren – die des Bunkers, der Menschen darin und der Politik und Gesellschaft zu der Zeit. Der Bunker wurde von den Nazis gebaut um die arisch-deutsche Bevölkerung vor den Ländern zu schützen, die man überfallen und mit Mördertruppen verwüstet hatte. Nach dem Krieg diente er vorübergehend als Nachtasyl, anschließen war er Teil der Senatsreserven, bis er schließlich zur Touristenattraktion wurde. Den Wandel Berlins hat er 75 Jahre lang immer wieder mitgemacht.