Vandalismus am Engelbecken

Das Schwanenhaus am Engelbecken wurde heute mitten am Tag vom Floß gekippt. Das Haus ist so schwer, dass es nicht von alleine herunterfallen kann. Man braucht vier Männer zum Anheben.

Das historische Schwanenhaus kommt im Buch von Klaus Duntze vor, der Luisenstädtische Kanal, erschienen im Berlin Story Verlag.

Das neue Schwanenhaus wurde von Mitarbeitern der Historiale und der Berlin Story aufgestellt, siehe dieses Tagebuch vom 14. August 2011.

Jetzt ist es eisig kalt. Die Schwäne werden bald anfangen ein Nest zu bauen. Was tun?