U 5 – Lückenschluß, es geht weiter

U5_Lückenschluß_01 U5_Lückenschluß_02 Momentan sieht es nicht so nach Lückenschluss aus.

Aber seit Dienstag geht die Bohrung des Tunnels für die U 5 weiter.

Der Spreekanal soll auf einer Länge von 42 Metern unterquert werden. Da der Abstand zwischen Oberkante Tunnelbohrmaschine und Flussbett Spree nur sechs Meter beträgt, musste das Flussbett mit schweren Sandsäcken beschwert werden, damit die Maschine mit ihrem Anpressdruck die Sohle des Spreekanals nicht anhebt. Verständlich. Der Laie fragt sich aber, warum das nicht vorher klar war.

Die Verzögerung beträgt mehr als vier Monate.

Die Berlin Story trifft das direkt, weil die Baustelle vor uns, die alles hässlich, unwirtlich, unattraktiv und auch noch staubig (Bücher!) macht, voraussichtlich noch länger bleibt. Geplant war 2019. 2020 ist jetzt wahrscheinlich.
Inschallah.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar