Stadtmuseum – Besuch im Historiale Berlin Museum

Autor: Wieland Giebel | Datum: 6. Juli 2011 | Kategorie: Berlin Story

Die Führungsebene des Stadtmuseums zu Besuch im Historiale Berlin Museum. Marcus Geschke, Generaldirektorin Dr. Franziska Nentwig (denkend), Prof. Dr. Dominik Bartmann, Brinda Sommer (in blau), Christian Mothes, Dr. Claudia Gemmeke (vorn rechts). Dazwischen und auf den weiteren Fotos Renate Veigel, Julia Mitrach, Peter Matuschek, Peter Schwirkmann. Wieland Giebel (rechts) berichtet von der Entstehung dieser Ausstellung.

Die Führungskräfte des Stadtmuseums Berlin besuchen das Historiale Berlin Museum und anschließend die Buchhandlung Berlin Story.

Eineinhalb Stunden nahmen sich die Besucher Zeit, nach einer kurzen Einführung die Ausstellung anzusehen. Bei Experten, die sehen möchten, wie die Ausstellung gemacht ist, fehlt der wesentliche Aspekt der AudioGuide-Führung. Daher baten wir alle Besucher, noch einem in Ruhe zu kommen.

Dr. Franziska Nentwig (Mitte) vor der Gründungsgeschichte und dem Diorama des Berliner Unwillens.

Die Generaldiektorin dazu: „Es war für uns eindrucksvoll zu erleben, wie Sie das Thema Berlin-Geschichte konzeptionell und technisch angegangen sind. Der Besuch vermittelte uns viele Anregungen, Einblicke und Diskussionsanreize, die unsere Arbeit Impulse verleihen …“

Die Fotos nahm Norman Bösch auf, der Verlagsleiter.

Giebel vor Bismarck und dem Kaiserreich.

Claude Möller schuf dieses Modell der historischen Mitte um 1900 in siebenjähriger Arbeit.

Zwischen Industrialisierung, Gründerzeit und Reformwohnungsbau. Mit Frau Dr. Gemmeke (Mitte) bereitet Norman Kirsten den Historiale-Markt im Nikolaiviertel Ende August vor.

 

Katharina Schering (links, rot), Marketing, hatte das Treffen vorbereitet mit Marcus Geschke vom Stadtmuseum als Counterpart.

 

Prof. Bartmann und Dr. Nentwig in West-Berlin vor dem Wirtschaftswunder

 

Gail Halvorsen, der erste Rosinenbomber-Pilot, der Candy-Bomber, hat diese Fallschirme für die Ausstellung gebaut.

 

17. Juni 1953. Enno Lenze (links) von der Historiale, begleitet die Besucher und erläutert viele technische Fragen.

 

Friedliche Revolution, Auflösung der Stasi, Ende der DDR

 

Anschließend folgt ein Besuch in der Buchhandlung Berlin Story und im Berlin Story Verlag.