„Spandauer Salzkissen“: Arno Widmann über BERLIN GEOLOGIE

9783957230027_3d_web

 

Arno Widmann hat in seiner Kolumne „Vom Nachttisch geräumt“ bei Perlentaucher Norbert W.F. Meiers „Berlin Geologie“ besprochen:

 

„Schon vor 500 Millionen Jahren war Berlin eine geteilte Stadt: die eine Hälfte in Afrika, die andere in Skandinavien. Das und viel mehr lernt man in Norbert W. F. Meiers „Berlin Geologie“

Manche Bücher liegen lange herum, bis man sie an einem dunklen Novembersonntag hervorkramt und fasziniert in ihnen versinkt. „Berlin Geologie“ ist so eines. Es öffnet einem die Augen für die bewegte Geschichte Berlins, bevor es Berlin gab.

 

Vom „Spandauer Salzkissen“ hatte ich noch nichts gehört. Es ist ein Überbleibsel von einem salzhaltigen See oder gar Meer, das hier vor 260 Millionen Jahren war. Das Wasser verdunstete oder floss ab. Es blieb das Salz. Berlin war also damals unter Wasser.

 

Berlin Geologie, 126 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen, hier bestellen.