Sonntag, 3. April 2005

Es gibt nur eine Nachricht und die lautet: Lydia hat es geschafft, sie hat den Halbmarathon heute durchgestanden, ist zum Schluß sogar immer schneller geworden, weil sie unglaubliche Reserven hatte. Halbmarathon, das bedeutet über zwanzig Kilometer „Es war wie im Rausch, wie auf Droge. Die anderen Läufer ziehen einen mit. Man kann gar nicht anders. Meine Freunde haben mich angefeuert. Mir geht es so gut!“
image
Unter 19.000 Läufern EINE EINZIGE ausfindig machen, die an der Berlin Story vorbeiläuft, das ist fast unmöglich. Aber nicht ganz. Man erkennt Lydias schwarzen, vollen Haarschopf hier gleich links vom Stirnband des etwas größeren Läufers.
image
Es war das beste Marathonwetter seit langer Zeit, ein wunderbarer Lauf, so voller Energie und Lebensfreude.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar