Sonntag, 18. Februar 2007

Hansjürgen Vahldiek enthüllt die ganze Wahrheit über The Making of Berlin. Machtränke im Mittelalter führten dazu, daß Albrecht der Bär die Havel in der Stadt Brandenburg staute und damit erreichte, daß zwischen Spandau und Köpenick (also im heutigen Berlin) eine Überschwemmung stattfand. Dadurch konnte der Erzbischof von Magdeburg seine aggressive Siedlungspolitik Richtung Oder nicht fortsetzen. Hier auf dem Foto sieht man Hansjürgen Vahldiek nach der gut besuchten Veranstaltung vor dem Modell der Spreeinsel, von ihm gebaut. Das Modell ist ständig in der Buchhandlung ausgestellt. Vahldiek veröffentlichte über seine Forschung das Buch Cölln an der Spree und er stellte einen animierten Film her, der heute gezeigt wurde und auf dem die Entstehungsgeschichte Berlins in der Zeit vor schriftlichen Aufzeichnungen anschaulich entwickelt wird.

In mehrfacher Weise ist das alles erstaunlich: daß sich nämlich die akademischen Wissenschaftler mit Scheuklappen, nicht fachübergreifend dem Thema (eher nicht) genähert haben; daß es bisher keine überzeugende Geschichte (in Geologie, Wasserwirtschaft, Politik, Festungsbau) gab, warum Berlin gerade hier entstand; daß es zu Vahldieks Darstellung nur Zustimmung gibt, überhaupt keine Widersprüche; daß sich jemand mit gut siebzig Jahren aneignet, wie man einen animierten Film herstellt, das erfolgreich durchzieht und in großer Bescheidenheit für seine Ideen klappern geht. Auf die Idee, daß er dafür gewürdigt werden sollte, ist offenbar noch keiner der vielen historischen Vereine gekommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar