Sonntag, 17. Juni 2007

null

Daß die Berlin Story eigentlich der Museumsshop zu einem Berlin Museum ist, das es so nicht gibt, und welche großen Museen in Europa und in den USA so arbeiten, wie wir es uns mit der Historiale vorstellen, darüber berichtete heute in der Matinee am Sonntag Wieland Giebel. Ob das auch historisch, wissenschaftlich Hand und Fuß habe, war eine der Fragen dazu. Alle diese Museen sind von Historikern aufgebaut worden – oder von Archäologen. Und „London Bridge“? – Ohh, das ist eines der schlimmsten Beispiel aus dem Madame-Tussauds-Konzern. So wollen wir es nicht haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar