Sonntag, 11. M

Sven Felix Kellerhoff schreibt heute in der Berliner Illustrirten Zeitung über eine Gedenktafel am Ephraim-Palais, jetzt vom Stadtmuseum wieder wunderbar genutzt, die zur feierlichen Wiedereinweihung des Palais im Mai 1987 angebracht wurde. Darauf ist verzeichnet, daß Genosse Erich Honecker dabei anwesend war. Soll das so bleiben? Volker Hobrack von der Gedenktafelkommission Mitte und treibende Kraft der Historiale, verweist darauf, daß es einen Beschluß des Bezirks Mitte gäbe, Gedenktafeln aus der DDR-Zeit nicht mehr zu verändern. Er werde sich dafür einsetzen, daß es bald eine erläuternde Ergänzungstafel geben wird. Wir werden im Nikolaiviertel Ende August an mehreren Tagen die Besatzung Berlins im Jahr 1807 durch die Franzosen darstellen. Damals stand das ursprünglich 1769 fertiggestellte Rokoko-Gebäude auch schon an der Ecke Mühlendamm und Poststraße, wurde später allerdings leicht versetzt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar