Sonntag, 11. April 2010

Sabine Knauf hat ein wunderbares Buch zusammengestellt und grafisch bearbeitet, naemlich ueber gefundene Einkaufszettel in Berlin
Nochmal aus dem Nähkästchen geplaudert, weil es so ein tolles Projekt ist. Das hat es noch nie gegeben, ein Buch über Einkaufszettel.
Sabine Knauf hat ein wunderbares Buch zusammengestellt und grafisch bearbeitet, nämlich über gefundene Einkaufszettel in Berlin.
Einkaufszettel, das neu Buch in Vorbereitung
Siehe besonders das zweite Wort von unten, cibs.
Einkaufszettel mit Chips
einkaufen
Noch mehr einkaufen
Sabine Knauf und ihr Wirken im Supermarkt
Hier ist die Auflösung ziemlich schwierig, kommt aber ausführlich in dem Buch, das sich aber erst in der ersten Phase der Vorbereitung, es dauert also noch etwas.
Mehr über Sabine Knauf …

Hauptstadt der Spione


Hauptstadt der Spione, zu unserem Buch von Sven Felix Kellerhoff (deutsche Spione) und Bernd von Kostka (ausländische Spione) gibt es jetzt ein Filmfestival mit den besten Agentenfilmen, Achtung Berlin.

Darüber berichtet heute auch der Tagesspiegel …
Die beiden Autoren unseres Buchs, also Experten par excellence, bestreiten am Sonntag, dem 18. April 2010 ein Werkstattgespräch dazu – und zwar hier …Rosa-Luxemburg Straße 27, 10178 Berlin-Mitte.
Organisiert wird die Retrospektive von Arne Krasting und Alexander Vogel von Zeitreisen.
Noch mehr über Agentenfilme in Berlin von Andreas Conrad im Tagesspiegel
Und hier können Sie unser Buch Hauptstadt der Spione zum Festival bestellen …

Martin Mende in den Mitteilungen des vereins fuer die geschichte Berlins ueber das im Berlin Story Vrlag erschienene Buch von Eberhard Finger ueber 100 Jahre Landgemeinde Nikolassee.
Martin Mende in den Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins über das im Berlin Story Verlag erschienene Buch von Eberhard Finger über 100 Jahre Landgemeinde Nikolassee.

100 jahre Nikolassee


Der Zehlendorfer Ortsteil Nikolassee erstreckt sich vom Schlachtensee nach Westen bis zum Großen Wannsee und erfreute sich in den letzten Jahren einer ungewöhnlichen publizistischen Aufmerksamkeit. 2001 ging Peter Gentzen in einem schmalen Band auf den 100. Geburtstag ein, 2007 kam die Orts- und Kirchengeschichte für den Zeitraum 1900 bis 1920 von unserem Mitglied Eckart Henning heraus. Bereits ein Jahr später legten Henning Schröder und Hans Lembke einen umfangreich bebilderten Band „Nikolassee“ mit einer eingehenden Beschreibung der wichtigsten Straßen, der Baulichkeiten und Bewohner vor.
Das vorliegende Buch nimmt den 1. April 1910 – die Erhebung der Kolonie Nikolassee zur eigenständigen Landgemeinde – zum Anlass, die bis etwa 1936 errichteten Gebäude anhand alter Ansichtskarten und Fotografien vorzustellen. Es ist auch als Begleitband zu einer Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf gedacht. Der Herausgeber präsentiert nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Ortsteils in der Reihenfolge der Entstehung sowohl vorhandene als auch verschwundene Bauten. In einem zusätzlichen Kapitel bringt er für den architektonisch besonders Interessierten zeitgenössische Innenansichten, Grundrisse, Lagepläne und Baubeschreibungen. Ein Register erleichtert die Suche nach Bauten innerhalb einer bestimmten Straße bzw. nach früheren Eigentümern. Für einen gezielten Rundgang durch Nikolassee empfiehlt sich jedoch eher der vorher erwähnte Band Nikolassee von Schröder und Lembke aus dem Jahre 2008. Es bleibt die Freude, mit der Veröffentlichung der umfangreichen Ansichtskartensammlung von Eberhard Finger aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts die Anfänge der Villenkolonie dokumentiert zu bekommen.
100 Jahre Nikolassee von Eberhard Finger hier bestellen …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar