Sonnabend, 9. Januar 2010

Stefan Maria Rother im Lette Verein ueber die juedische Fotografin Martah Maas
Die Zeitschrift Berlinblock berichtet ausführlich über die Ausstellung „MARTHA MAAS, geb. Rosenfeld. Eine jüdische Photographin aus Deutschland 1893 – 1970″
Der Fotograf Stefan Maria Rother erzählt die Lebensgeschichte von Martha Maas. Die Ausstellung ist noch bis zum 27. Februar 2010 im Lette Verein zu sehen. Sie zeigt sehr persönliche Stationen aus dem Leben einer berufstätigen Frau und widerspiegelt gleichzeitig fast ein Jahrhundert Fotografie-Geschichte.
Stefan Maria Rother entdeckte beim Sichten des Nachlasses der fast vergessenen Fotografin Martha Maas deren faszinierende Lebensgeschichte. Nach umfangreichen Recherchen entschloss er sich, die Ausstellung zuerst in dem Haus zu zeigen, in dem Martha Maas 1919 und er selbst 1989 seine Ausbildung zum Fotografen abschloss. Weitere Stationen werden Essen (Teil des Programms Kulturhauptstadt Ruhr 2010) und Aachen, die Heimatstadt von Martha Maas, sein.
Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch jeweils 9 – 15 Uhr, Donnerstag: 9 – 17 Uhr, Freitag 9 – 13 Uhr

Stefan Maria Rother in der Zeitschrift der Berliner Philharmoniker

Fotos von Stefan Maria Rother in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift der Berliner Philharmoniker. Es geht um die Vielfalt des musikalischen Nebeneinaders in Kreuzberg.

Winterfeldtplatz, Stefan Maria Rother

Stefan Maria Rother veröffentlichte im Berlin Story Verlag bisher vier Fotobücher zu Arbeitswelt in Straßen und auf den Plätzen Berlins.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar