Sonnabend, 27. Mai 2007

Die Berliner Morgenpost (Beitrag von Sabine Flatau) berichtet heute gut plaziert im Lokalteil über unsere Aktion:
Versteckte Bücher finden
Suchet, und Ihr werdet finden: Der klassische Bibelspruch ist morgen in Mitte von höchster Aktualität. Denn die Buchhandlung Berlin Story, Unter den Linden 40, versteckt 1000 Berlin-Bücher. „Bücher für Berlin“ heißt die Aktion, die anläßlich des Bücherfestes auf dem Bebelplatz am 27. und 28. Mai stattfindet. Die 240 Seiten starken Wälzer gibt es nur morgen. Jeder ist wetterfest eingeschweißt und befinden sich in einer gelben Plastiktüte: irgendwo zwischen Brandenburger Tor, Gendarmenmarkt und Museumsinsel. In jedem Buch ist ein Los, mit dem man an der Verlosung eines Freifluges der Air Service Berlin teilnimmt. Neben den 1000 versteckten Exemplaren gibt es 500 weitere. Sie gehen an Busfahrer auf den Linien 100, 200 und TXL, an Autoren und Mitarbeiter von Berlin Story.

Und im Tagesspiegel schreibt Christoph Stollowsky in einem bericht über das Bücherfest:
Zum verspäteten Ostereiersuchen lädt der auf Berlin-Literatur spezialisierte laden „Berlin Story“ ein: 1000 wetterfest verpackte Geschenkbücher mit Texten zur Stadt und Losen für einen Helikopterflug über Berlin versteckt er zwischen Brandenburger Tor und Bebelplatz.

Und im Laden stehen schon um 10 Uhr Kunden und fragen: Wo sind denn die versteckten Bücher?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar