Sonnabend, 24. September 2005

image
Die Nervensägen, die gegen das Verbot des Konzerts in Utah am 20. August 2005 protestieren, haben heute wieder ihre lärmende Anlage aufgebaut. Da heute aber ein anderer Polizist vor Ort war, durften sie nicht so viel Krach machen wie am 9. September. Am wenigsten davon bekommen wohl die Amerikaner mit, gegen die sich die Aktion richtet, denn am Sonnabend ist die Botschaft (ganz hinten links) so gut wie leer.
  Morgens packen die Mitarbeiterinnen die neue Ausgabe von DuMont direkt aus, für 2005 aktualisiert. Und so erscheint zufällig der kleine Stadtführer von Wieland Giebel kurz bevor unsere neuen Bücher herauskommen. Auf den 120 Seiten sind diesmal 600 Änderungen im Vergleich zum Vorjahr. Das Titelbild ist gut aufgenommen, sieht etwas nach Sechziger Jahren aus. Oder?
image
Gegen Abend werden die Linden gesperrt und der erste Teil des Marathons beginnt, der Lauf der Skater. Ein herrliches Bild, diese kraftstrotzenden, in irrsinnigem Tempo rasenden Gruppen von Profifahrern, die wie ein Ballett wirken. Schon viele Läufer des morgigen Tages sehen sich auf der Strecke und bei uns um.
 
In drei Monaten ist Weihnachten. Unser Weihnachtstisch mit Adventskalendern und weihnachtlichen Büchern bleibt ja jetzt das ganze Jahr über erhalten, weil wir immer gut Weihnachten verkaufen. Da wir Weihnachten nicht als eigene Warengruppe führen, können wir nur gefühlsmäßig feststellen, daß der Absatz stetig zunimmt.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar