Sonnabend, 22. M

rbb Abendschau Logo 184

Zweimal sind wir heute in der Abendschau, mit der Historiale am Gendarmenmarkt und mit dem zur gleichen Zeit in der Berlin Story stattfindenden „Seminar Berlin for Beginners“.

Historiale am Gendarmenmarkt in der Abendschau des rbb in einem Filmbeitrag im Nachrichtenüberblick. Historiale im Fernsehen, vorher kommen einige andere Nachrichten. …

rbb Abendschau Logo 184

Beate Ostermann berichtet heute in der Abendschau des rbb über das Seminar Berlin für Anfänger. Das überraschend andere Seminar – Zugezogene können lernen, wie sie in der Großstadt klarkommen. Gut 120.000 Menschen ziehen im Jahr nach Berlin – damit gibt es genug Neu-Berliner, die ein bisschen Orientierung gut gebrauchen können. Thomas Knuth ist der Leiter des Seminars und hat diese Marktlücke entdeckt. Er bietet Erklärungen für Berlinerische Phänomene wie die berüchtigte Berliner Schnauze, aber auch ganz praktische Lebenshilfe wie Orientierungspunkte im Stadtplan oder Tipps bei der Suche nach einer Wohnung … Der Beitrag über Thomas Knuth, „Berlin für Anfänger“ und die Berlin Story als Video …

Enno im IVW mit Radio Berlin
1 Samuel, Patricia und Franziska
2

Jens
Auch an Ostersonnabend gehen die Bauarbeiten Unter den Linden 26 weiter. Sven bringt die fertigen Möbel ins Zwischenlager.

Blumen auflegen
Verlesen der Namen
Vom Schauspielhaus aus
Die Saerge der Maerzgefallenen

Wieland, (Enno) Norman

Zwei Zeiten begegnen sich, Wieland Giebel im knallroten Shirt der Historiale und in historischer Kleidung Norman Bösch (rechts). Dazwischen gibt Projektleiter Enno Lenze dem rbb Berlin Radio ein Interview. Fotos oben: Die Bürger Norman, Florian und Johannes verlesen die Namen der Märzgefallenen. An alle Aufgebahrten wird mit Namen, Beruf, Alter und Wohnort erinnert.
(4 Fotos Tanja Zanolli)

Bild zur Historiale Bild.de auf der Startseite über die Historiale. 50 Särge auf dem Gendarmenmarkt. Es herrscht eine bedrückende Stimmung in Berlins historischem Zentrum. 50 Särge sind mitten auf dem Gendarmenmarkt aufgestellt – mit schwarzen Tüchern bedeckt. Dunkel gekleidete Trauergäste legen gelbe Blumen ab, sprechen Gebete und verlesen Texte. Irritiert beobachten Touristen die Szenerie zwischen Berlins altehrwürdigen Bauten. Der gesamte Bericht von Bild über die Aufbahrung der Märzgefallenen durch die Historiale.

Josef Nyary erläutert in der B.Z. ausführlich und hervorragend die Hintergründe der Märzrevolution:
Die ganze Stadt in Aufruhr: Barrikaden, Schüsse, Soldaten gegen das Volk. Mit der März-Revolution von 1848 wird Berlin zur blutigen Wiege der deutschen Demokratie. Überall in Mitteleuropa herrschen Hunger und Hass: Missernten verteuern die Lebensmittel. Billige Industriewaren machen Handwerker brotlos. Einer Bevölkerungsexplosion folgt Massenarbeitslosigkeit. Fürstenwillkür erstickt jede Freiheitsregung mit brutaler Gewalt. Der ausführliche Beitrag über die Hintergründe der Märzrevolution in der B.Z.

Die Berliner Morgenpost kündigt an: Historiale endet mit Aufbahrung. Der gesamte Beitrag der MoPo zu Historiale …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar