Sonnabend, 22. April 2006

image
Wir werden derzeit von Souvenirhandlungen umzingelt. Gegenüber im Haus der Komischen Oper machte Medea einen Laden auf, Foto oben. Medea ist ein Unternehmen mit vielen Filialen am Kudamm, Unter den Linden und an anderen Orten. Bis vor einiger Zeit war der Kunstsalon in diesen Räumen und verkaufte Berlinbücher und Fundusware aus der Oper, Kronleuchter, alte oder auf alt gemachte Möbel. Dem Kunstsalon wurde gekündigt, auch eine Unterschriftensammlung half nichts. Es sah so aus, als wollte der neue Intendant der Komischen Oper, Andreas Homoki, den gut gelegenen Laden mit der großen Fensterfront für ein eigenes Projekte nutzen. Jetzt ist der neue Souvenirladen ist noch größer, heller, knalliger.Auch das ZDF hat den Souvenirbereich ausgeweitet. Die Firma Mops übernahm den Laden, in dem es bisher Loewe-Fernseher gab. Inzwischen bekommt man auf beiden Seiten des Eingangs zum Innenhof die gleichen Souvenirs, siehe kleines Foto. Ich erinnere mich noch gut daran, daß die Berlin Story, als das ZDF-Gebäude gerade fertig war, keinen Laden erhalten konnte, weil wir nicht repräsentativ genug waren.
image

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar