Sonnabend, 21. Juni 2007, Historiale

Helmut Caspar schreibt heute in der Märkischen Allgemeinen über den „Neubeginn nach dem Desaster – Historiale zu Preußens Reformen“

Preußen vor 200 Jahren – eine sehr widersprüchliche Zeit. Ihr spürt in diesem Sommer das Geschichtsfestival Historiale 2007 nach, das vom 20. bis 26. August an verschiedenen Orten in Berlins Mitte ausgetragen wird. Das Land erlebte 1806/1807 ein politisches und militärisches Desaster ohnegleichen. Im Krieg gegen Frankreich unterlegen, wurde das Königreich im Sommer 1807 durch den Frieden von Tilsit stark verkleinert und verlor die Hälfte seiner Einwohner. Überall machten sich die Franzosen breit. Auch Berlin wurde besetzt, während König Friedrich Wilhelm III. und seine Familie weit weg in Ostpreußen auf ihre Rückkehr warteten.

In jener Zeit tiefster Erniedrigung meldeten sich Politiker, Gelehrte und andere kluge Leute zu Wort und verlangten, …

Mehr und den schönen Schluß unter http://www.historiale.de/presse/maerkische-allegemeine-21.07.07.html

Norbert König, Projektleiter der Historiale, sieht in dem Vorhaben eine Gelegenheit, geschichtliche Ereignisse und Personen, aber auch Befindlichkeiten jener Zeit gut verständlich und emotional wirksam zu vermitteln. „Wir holen die Geschichte in die Gegenwart und wollen zeigen, dass der Zusammenbruch von 1806/7 auch ungeahnte Kräfte mobilisierte“, so König.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar