Sonnabend, 19. März 2005

Drei junge Frauen in außergewöhnlich elegant gestylten Jogginganzügen kommen in den Laden: "Wo kommt Ihr den her?" – "California, sunshine state." – "Ich dachte, da gibt es nur so alte Leute, die da aus den ganzen Vereinigten Staaten hinziehen?!" – "Wir sind die Enkel." Da freut man sich ja, wenn junge Leute schlagfertig sind. "Und hattet Ihr gestern abend eine coole Party in Berlin?" – "Wir sind gestern erst aus in Paris angekommen und waren zu spät in Berlin." – "Schade. Und wie ist es heute mit Party? Berlin ist eine tolle Partystadt!" – "Das schaffen wir nicht. Morgen ist Dresden dran, dann Munich, dann Oberammergau, dann …" Habt Ihr sieben Tage für Deutschland?" – "Nein, zehn."

Kwan, unsere Praktikantin aus Hong Kong, bekommt jeden Tag ein schönes deutsches Wort geschenkt. Heute war "Fingerspitzengefühl" dran. Morgen schenken wir ihr "Liebestaumel". Die anderen Praktikanten und auch die Mitarbeiter müssen es ihr erklären. Ich bin darauf gespannt, mit welchen Gesten "Liebestaumel" erklärt wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar