Sonnabend, 19. Juni 2004

Überzeugungs-Dampfwalzen. Unsere Themen reizen Kunden immer wieder zu Diskussionen. Ein ägyptischer Arzt, der in den USA lebt, hat sich unseren Film "The Making of Berlin" angesehen. Er ist der Meinung, wir Deutsche hätten zu Unrecht einen Schuldkomplex. Alle anderen hätten auch Dreck am Stecken. Wir könnten stolz sein auf unsere Naturwissenschaftler und Techniker. Er sehe in den USA in History Chanel tatsächlich täglich Filme gegen die Nazis, häufig mit anti-deutschen Einschlag. Im weiteren Gespräch kam Israel im Verhalten gegen die Palästinenser nicht gut weg.
Das ist ja eine typische Diskussion, kennen wir alle. Zwischen Tür und Angel oder auch in fünf oder zehn Minuten ist das Thema nicht abzuhandeln. Und eigentlich geht es oft auch nur darum, eine bestehende, festgefügte Meinung abzulassen, ein Mission Statement, wie das heute heißt.
Ich freue mich immer, wenn Kunden was fragen oder mit offenen Fragen kommen, zu denen man auch seine Meinung sagen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar