Sonnabend, 12. Oktober 2008

Wir sind über den Berg. Auf der Baustelle der neuen Berlin Story war es seit Freitag mittag ziemlich ruhig. Nur die Parkettleger machen am Wochenende dankenswerterweise durch, damit am Montag alles zweimal geölt und geschliffen ist. Dann können wir einräumen und ab Mittwochabend anfangen umzuziehen, zuerst die Büros, die Marketingabteilung der Verlag und die Historiale. Am Freitag ziehen wir einen großen Teil des Ladens um. Dazu laden wir die Presse ein. Wir befinden uns auf der Zielgeraden. Die Rechnungen sind bezahlt, alles in trockenen Tüchern. Der Rest ist jetzt gut zu schaffen.

Der Regierende zu Berlin for Beginners

Das DPMA, das Deutsch Patent- und Markenamt sagt, „Arm, aber sexy“ könne man als Marke nicht schützen. „Poor, but sexy“ auch nicht. Prima. Der Satz gehört dem Regierenden. Wir machen die T-Shirts.

Der derzeit Regierende Klaus Wowereit war “ … sehr erfreut darüber, mit wie viel Engagement sie die Eigenheiten und Vorzüge unserer schönen Stadt
den Neuberlinern und solchen, die es werden wollen, näherbringen. Es ist sicher, daß Ihr Ratgeber den vielen Neuankömlingen die Eingewöhnung in unserer Stadt sehr viel leichter machen wird …“ Das teilte er Thomas Knuth mit zum bei uns erschienenen Buch „Berlin for Beginners“.

BILD ueber Berlin 1968 von Michael Mueller Uta Stiller berichtet heute in BILD anläßlich der Schüsse auf Dutschke vor 40 Jahren des Attentats. Das Foto unten zeigt Michael L. Müller und den damals Regierenden Klaus Schütz bei unserer Veranstaltung. Die Journalistin war auf der Veranstaltung im Amerika Haus. Zitiert wird Klaus Schütz: „Die Zeitungen, besonders des Axel Springer Verlags, haben damals die Stimmung der Stadt sehr gut eingefangen. Sie haben sie nicht so sehr bestimmt.“ Berlin 1968 von Michael Müller.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar