Schöne Rezensionen zu „DDR-Geschichte zum Einkleben“

Im Dezember war es endlich so weit: das Comic-Sticker-Sammelalbum von Susanne Buddenberg und Thomas Henseler „DDR-Geschichte zum Einkleben“ kam aus der Druckerei.

 

Nicht nur wir waren gespannt auf das fertige Buch, auch Journalisten wollten es sehen und darüber schreiben:

DDR-Geschichte zum Einkleben

„Mit Comics erreicht man viele Menschen, sie sind die Brücke zwischen den Generationen.“ – Thomas Henseler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marie, die in Ostberlin aufgewachsen ist, erzählt ihren Enkelkindern Lilli (10) und Jakob (8), wie es nach dem Krieg und später in der DDR für sie war, wie sie sich in einen West-Jungen verliebt hat, von der Stasi überwacht wurde und schließlich versuchte, nach Westberlin zu kommen.
Der Clou: Der Comic soll dazu anregen die acht wichtigsten Gedenkstätten und Museen zur Teilungsgeschichte zu besuchen. Dort bekommen Besucher bei Vorlage des Buches kostenlos zusätzliche Bilder zum Einkleben und sammeln.

 

Susanne Buddenberg und Thomas Henseler, DDR-Geschichte zum Einkleben. Die Teilung Berlins in 8 Stationen, 80 Seiten, Comic-Sticker-Sammelalbum mit zahlreichen farbigen Illustrationen, ISBN 978-3-95723-067-6, Preis 16,95 €, empfohlen für Menschen ab 8 Jahren.

 

Gefördert wurde das Projekt von der Bundesstiftung Aufarbeitung.