Saarlandstraße — Stresemannstraße

Autor: Wieland Giebel | Datum: 9. April 2016 | Kategorie: Berlin Story

Saarlanstraße, Hitler nach Münchner AbkommenStresemannstraße
Saarlandstraße – damals. Hitler kam aus München am Anhalter Bahnhof an. Das Münchner Abkommen war unterzeichnet worden, die Nazis hatten sich das Sudentenland unter den Nagel gerissen. Anschließend gab es auf der Saarlandstraße eine Parade. Das ist etwa zwei Minuten vom Anhalter Bunker entfernt.

Deswegen legen wir Besuchern des Bunkers nah, in der Lidl-Tiefgarage (unteres Bild rechts) zu parken, weil das nah ist und es sonst keine Parkplätze gibt. Zusätzlich ist man dann in einem weiteren Bunker. Das erkennt man, wenn man genau guckt. Es wimmelt nur so von Bunkern in der Nähe des Berlin Story Bunkers.

Hinten ist auf beiden Bilder das hohe Europa-Haus zu sehen, heute Bundesministerium für Zusammenarbeit, BMZ. Davor, bisschen verdeckt, das Deutschlandhaus, demnächst Zentrum für Vertreibung.