Ruth Schonblum visiting the bunker

Hi Wieland, it was meaningful to speak with you today. The Bunker was a strong experience. Both Henry and I were very affected by being there.
I have sent you the article that I read-scroll down to the photo of his ticket and you can read what he wrote.

Ruth Schonblum aus Kanada und Jerusalem würdigte die Dokumentation. „Sie haben sehr viel Verantwortung übernommen!“ Hier in diesem Bunker in einem authentischen Ort sei es doch ganz anders als in Yad Vashem oder auch im Jüdischen Museum. Sie schätze Daniel Libeskind, einen Freund der Familie, jedoch erfasse dieser bedrückende Ort hier den Körper und die Seele.“Wir wollten eigentlich gar nicht in noch ein Museum. Ein orthodoxer Jude hat uns gesagt, dass wir diese Dokumentation in Berlin unbedingt sehen müssten.“

Mit ihrem Mann Henry Gold macht sie www.tourdafrique.com, die längsten Fahrradtouren der Welt