Prinzessinnengruppe aus purem Gold

Alex Agwanjan mit der Prinzessinnengruppe in purem Gold
Exportweltmeister – da kann schon mal ein bisschen Luxus sein. Auf diese Prinzessinnengruppe ist reines Blattgold aufgetragen.

 

Also, wer seine Frau wirklich liebt, wer mal richtig Eindruck machen will, wer eine Tochter hat, die Luise oder Friederike heißt, wie die beiden Prinzessinnen, wer das momentan billige Geld weise anlegen möchte, ist mit 8.000 Euro dabei.

 

Die Prinzessinnengruppe wurde ursprünglich von Schadow (Quadriga auf dem Brandenburger Tor) geschaffen. Das Original aus Alabaster steht/stand in der Friedrichwerderschen Kirche. Die Kopie in Marmor in der Nationalgalerie auf der Museumsinsel. Das Original in gold sehen Sie hier.

 

Zu Lebzeiten der beiden Prinzessinnen kam das Doppelstandbild im Schloss auf den Boden. Dem Mann von Luise, Friedrich Wilhelm III., war das Kleidchen zu dünn. Da sah man ja alles. „Ist mir fatal!“