Polizei jagt Hütchenspieler UdL erfolgreich

Ein Reporter von SPON, Spiegel-online, suchte die Hütchenspieler gestern vergeblich Unter den Linden und kam dann Enno Lenze suchen, der die aktuelle Jagd auf Hütchenspieler auslöste. Seit dem Bericht in der Berliner Morgenpost hat sich die Lage völlig verändert.

Die Polizei verteilte an Passanten Flyer, dass man auf der Hut sein solle. Die Straße wird besser überwacht.   Eigene Meldung

Die Polizei geht in Berlin verschärft gegen Hütchenspieler vor. Bei einem zweiwöchigen Einsatz im Bezirk Mitte wurden 78 Personen überprüft und 62 Platzverweise erteilt, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte. Außerdem wurden 13 Ermittlungsverfahren wegen Betrugs, Raubs und Diebstahls eingeleitet sowie Bargeld in Höhe von 3400 Euro beschlagnahmt. Die Beamten hatten seit 24. Juli in Uniform und Zivil offensiv die Bereiche Unter den Linden/Friedrichstraße und Pariser Platz kontrolliert. MoPo/dapd/mim