Polenaktion gegen deutsche Juden – Beginn des Holocaust – Armin Fuhrer

Herschel_Pass_200

Herschel Grynszpan, 17 Jahre

Vor (erst) 75 Jahren begann die Vorgeschichte des Holocaust. Damit hat auch Polen direkt zu tun. Armin Fuhrer, der Autor des Buchs „Herschel – Das Attentat des Herschel Grynszpan am 7. November 1938 und der Beginn des Holocaust“, erschienen im Berlin Story Verlag, berichtet heute über die Polenaktion ausführlich auf Focus online.

So beginnt der Bericht von Armin Fuhrer

„Vor 75 Jahren wies NS-Deutschland über Nacht Tausende polnischstämmige Juden aus. Die Polenaktion ist die heute vergessene Vorgeschichte der Reichspogromnacht vom 9. November 1938.
Als Berta Grynszpan die Tür der elterlichen Wohnung in der Burgstraße 36 in Hannover öffnete, ahnte sie noch nichts Böses. Es war zwar ungewöhnlich, dass es abends um 21 Uhr noch läutete, doch an das, was in den folgenden Stunden, Tagen und Wochen geschah, dachte die 19-Jährige nicht im Entferntesten. Es war Donnerstag der 28. Oktober 1938 – ein Datum, das heute weitgehend vergessen ist, aber eine bedeutende Rolle auf dem Weg zum Holocaust spielt …“

Der vollständige Bericht von Armin Fuhrer in FOCUS online findet sich hier …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar