Piraten-Werbung im Börsenblatt

Das Börsenblatt des deutschen Buchhandels ist, sowohl online als auch offline, eine der wichtigsten Branchenzeitschriften in Deutschland. Daher wird das Piratenbuch auch hier mit einer ganzseitigen Anzeige beworben. Grundsätzlich werben wir eher wenig und gezielt, als mit einer großen Streuung.

Dies hatte sich auch in der Vergangenheit bewährt. Oft haben verlegen wir Bücher, welche eine sehr spezielle Zielgruppe haben. „Der Luisenstädtischer Kanal“ von Dr. Klaus Duntze ist eines dieser Bücher. Es entstand in Jahre langer arbeit und behandelt nichtmal einen Quadratkilometer Berlin. Dieses bewarben wir in den umliegenden Buchhandlungen, Cafes und anderen Ladenlokalen und verkauften in wenigen Monaten die Erstauflage.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar