Besucherinnen aus den Niederlanden

SONY DSC SONY DSCDas Historiale berlin Museum bekam heute Besuch aus den Niederlanden. Zwei Schülerinnen hatten für ein Projekt im Deutsch-Unterricht einige Fragen zum Hotel Adlon (heute Adlon Kempinski) vorbereitet. Wir stellen uns jeden Tag den Fragen der Berlin-Besucher. Dabei hat jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ein Spezialgebiet und im Team finden wir immer die passende Antwort.

Josi (Mitte), Mitarbeiterin des Historiale Berlin Museums, beeindruckt die Mädchen im Interview mit ihrem Wissen zum Hotel Adlon. Als Kunst- und Architekturhistorikerin ist sie während ihres Studiums schon öfter mit dem Gebäude und seiner Geschichte in Kontakt gekommen. Auch die Familiengeschichte kennt sie gut. 

Das Adlon repräsentiert den in Berlin gewachsenen Wunsch zur Rückkehr zu den Wurzeln, stellt Josi fest. Deshalb wollen auch viele Berliner heute wieder in einem Altbau wohnen.

Wie das Hotel vor dem Zweiten Weltkrieg aussah, sieht man auch im Buch „Das Brandenburger Tor“ von Monika Bauert, erschienen im Berlin Story Verlag. 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar