NEU „Hitler – das letzte Jahr. Chronologie einer Apokalypse“

„Wir kapitulieren nicht, niemals. Wir können untergehen. Aber wir werden eine Welt mitnehmen.“ Adolf Hitler

Das letzte Lebensjahr Adolf Hitlers ist geprägt von einer unvorstellbaren Anzahl von Opfern, zynischer Menschenverachtung, dem Bruch mit der Zivilisation.

Niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit und niemals danach sind mehr Tote, Verwundete, Vermisste und Vertriebene zu beklagen. Das letzte Lebensjahr Hitlers begann am 30. April 1944 – vor fast 75 Jahren.

Welche Befehle wurden erteilt? Wie veränderte sich Hitlers Führungsstil? Wann setzte sein Realitätsverlust ein? Welche Rolle spielten seine Krankheiten? War er drogensüchtig? War der äußere Verfall echt oder Fassade? Wie verhielt er sich privat und wie war sein Tagesablauf? Welche Reisen unternahm er und wo verbrachte er sein letztes Lebensjahr?

Noch nie wurde das letzte Jahr Hitlers chronologisch und so detailliert dargestellt – aus der Sicht Hitlers, durch Zeitzeugen und aus der Perspektive moderner Historiker. Das Buch wird ergänzt durch 230 Fotos, davon mehr als die Hälfte bisher noch nicht veröffentlicht, sowie durch bisher unveröffentlichte Dokumente.

Harald Sandner, Hitler – Das letzte Jahr, Berlin Story Verlag, 678 Seiten Großformat 17×24 cm, Hardcover 49,95 Euro. kaufen-button_web

 


Harald Sandner (58) ist der beste Kenner des Lebens von Adolf Hitler. Im Alter von 13 Jahren las er die Hitler-Biografie von Joachim Fest und ist seitdem mit dem Leben des Diktators befasst. Sein Hauptwerk, das Hitler-Itinerar, ebenfalls im Berlin Story Verlag erschienen, wurde verfilmt. Sandner führt in der zweiteiligen Fernsehdokumentation zu den entscheidenden Wendepunkten im Leben Hitlers.

 


„Hitler – das Itinerar, Aufenthaltsorte und Reisen von 1889 bis 1945“

6. Auflage kaufen-button_web

„Schier unmöglich schien es, nachzuvollziehen, wo Hitler sich an welchem Tag in seinem Leben aufhielt. So dachte man. Doch Harald Sandner hat sich an diese Arbeit gemacht. In 32 Jahren wälzte er Bücher, bereiste Archive, sprach mit Zeitzeugen, die Hitler persönlich kannten, oder las Zeitungen wie das Blatt der Nazi-Partei Völkischer Beobachter. So ist ein Standardwerk entstanden, auf das kein Historiker verzichten kann, der sich intensiv mit Hitler beschäftigt.“ – Armin Fuhrer, Dagbladet, Norwegen. 2.432Seiten + Text-CD 499 Euro. Das Itinerar wird 2019 in englischer Sprache erscheinen.

 


„Hitler – The Itinerary“ Fernsehdokumentation zum Hitler-Itinerar in englischer Sprache: The Ascent of a Criminal – The War Leader. Harald Sandner führt durch die Dokumentation von Magalie Mignot. Hitler was a nobody; he made a living by selling postcards in Vienna where he had Jewish friends. How did he become an anti-Semitic and the dictator responsible for both the bloodiest war in world history and the Holocaust? Why did millions of people follow him so fanatically until the very end?

DVD 105 Min, 19,99 Euro, nur im Bunker erhältlich, nur englisch.