Nazi-Reenactment?

Baustellentoilette

Baustellentoilette (Foto: Holger Gruber)

Geil Hitler!“ – So in etwa reagieren immer wieder einige Idioten, wenn Sie im Berlin Story Museum in den Raum zur Nazi Zeit kommen. Ob die Zeit so geil war, sei mal dahin gestellt. Im Bunker waren gegen Kriegsende rund 12.000 Menschen. Pro Quadratmeter 4-5. Es war dunkel, man stand knöchelhoch in Exkrementen, die Leute um einen herum litten an Magen-Darm Grippen und es war ca. 50 Grad warm. Leuten, die die Nazi Zeit gut finden, schlage ich immer vor, doch mal ein richtiges Nazi-Reenactment zu machen. Das ist ganz einfach: Man sucht sich vier Freunde, die eine Magen-Darm Grippe haben, mit denen geht man für eine Woche in eine Baustellentoilette, die im Hochsommer auf einer freien Waldfläche steht. Nach einer Woche kann man dann berichten, ob man den Hakenkreuzbanner immer noch schön hoch halten will.

Bisher fanden sich keine Freiwilligen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar