Napoleon besetzt Berlin 1806 — die erste Historiale 2006, vor 10 Jahren — 30.000 Zuschauer

001-napoleon-und-fotografen

001a-napoleon-2006

001b-naopleon-2006

001c-nikolaikirche-eroeffnung-der-ersten-historiale

I3010112.JPG

002-napoleon-27-10-2006-kopie

004-napoleon-2006-kopie

005-napoleon-2006-kopie

006-napoleon-2006-kopie

007-napoleon-2006-kopie

008-napoleon-2006-kopie

 

010a-napoleon-2006

Napoleon reitet durchs Brandenburger Tor, ihm folgen 300 Soldaten.

 

Sie besetzen im Jahr 1806 Berlin für zwei Jahre.

 

Das war die erste Historiale.

 

Mark Schneider aus Colonial Williamsburg als Napoleon.

 

30.000 Besucher.

 

Das Pferd von Napoleon ging durch, weil die Fotografen nicht aufhörten zu blitzen.

 

Es war nur ein Polizist da, weil wir nur mit 600 Besuchern gerechnet hatten. Das Gedränge am Pariser Platz war so groß, dass wir, um Panik zu vermeiden, zum Lustgarten zogen.

 

Eine unangemeldete, bewaffnete, berittene Demonstration die gesamten Linden entlang.

 

Diese Historiale fand am 27. Oktober 2016 statt, genau zehn Jahre bevor wir morgen die Dokumentation Führerbunker eröffnen.

 

Später kamen bis zu 90.000 Besucher.

 

Das war bei der Historiale zu Kaiserzeit — mit allen drei deutschen Kaisern und als Gast-Kaiser der Vater von Sissi, Kaiser Franz Joseph.