MYRICA-Presse – Hilfe erbeten

Myrica_Presse_01_400Myrica_Presse_02_200Um welche Art von Presse handelt es sich hier? Wozu wurde sie genutzt? Welches Unternehmen in der Berliner Luisenstadt könnte sie vor etwa hundert Jahren angeschafft haben?

Da kein Mensch neben der Presse steht, kann man sich so nicht vorstellen, dass sie mehr als zwei Meter groß ist. Das Teil wurde jetzt bei Ausschachtungsarbeiten gefunden. Die Presse stand (zuletzt) im Keller.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dort einfach alles zugeschüttet – nach dem Bombenangriff vom 3. Februar 1945, mehr dazu in Bomben auf Berlin aus dem Berlin Story Verlag … Danach kam die Mauer und die Zeit blieb stehen.

Der Bürgerverein Luisenstadt möchte gern mehr wissen. Wenn alles gut geht, soll die Presse hübsch gemacht und zum Denkmal werden. Auf der Seite des Bürgervereins findet man auch die Email-Adresse für sachdienliche Hinweise.