Montag, 5. November 2007

Dieter Hoffmann-Axthelm ueber die Kommandantur im Berlin Story Verlag „Das wiederaufgebaute Kommandantenhaus ist nichts weiter geworden als die Privatkneipe eines Weltkonzerns.“ Na, mit dem Buch werden wir noch unsere Freude haben. Mal sehen, was Bertelsmann dazu sagt. Es ist noch nicht angekündigt, nicht im Verlagsprospekt, aber fertig geschrieben. Dieter Hoffmann-Axthelm hat gestern das Schlußkapitel abgegeben. Es heißt „Die Kommandantur“ – oder so ähnlich.

Friedrich der Grosse von Hoferick, bei uns im Fenster Diesen Friedrich kennen Sie ja, er kostet 498 Euro und wird hier von Enno ausgeliefert. Im Schaufenster haben wir den riesigen Friedrich stehen aus der Werkstatt der Steinbildhauerei Hoferick.

Hoferick und Poesie Andreas Arthur Hoferick, hier vor seiner neuen Schöpfung sitzend, der Stute Poesie mit Fohlen, überlebensgroß, aus dem Gestüt Neustadt/Dosse. Heute ging es beim Gespräch in der Berlin Story um einen preußischen Poller, so eine ganz klassische, ganz schöne Straßenbegrenzung. Der Poller steht schon im Schaufenster.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar