Montag, 25. Januar 2010

Berlin Story Ausstellung zur Geschichte Berlins, Tafel Wohnsituation, Entwurf von Monika Bauert
Monika Bauert entwickelte Szenenbild-Entwürfe zur Diskussion und zum weiteren Ausarbeiten. Anhand dieser Entwürfen kann man sich vorstellen, wie die Ausstellung der Historiale zur Geschichte Berlins werden soll.
Hier als Beispiel die Lebenssituation eines großen Teils der Bevölkerung in der Zeit der industriellen Revolution. Ein großes 2,50 Meter hohes, einprägsames Foto zieht den Blick auf sich. Davor ist mit Exponaten eine Szene aufgebaut, auf diesen Entwürfen in weiß gezeichnet.
Parallel zu diesem Foto wird es aber in der Ausstellung auch Hinweise auf die Reformsiedlungen geben, durch die schon früh versucht wurde, humane Lebensbedingungen zu schaffen.
Berlin Story Ausstellung zur Geschichte Berlins, Tafel Buecherverbrennung, Entwurf von Monika Bauert
Bücherverbrennung auf dem Opernplatz, heute Bebelplatz. Wir sind gerade dabei, die Bücher tzu erwerben, die von den Nationalsozialisten verbrannt wurden. Wir suchen die Ausgaben aus damaliger Zeit. Diese Bücher (nicht sämtliche) werden ausgestellt.
Berlin Story Ausstellung zur Geschichte Berlins, Tafel Truemmer 1945, Entwurf von Monika Bauert
Berlin liegt in Trümmern. Das Ergebnis und die Folge der Nazizeit. Davor liegt Schutt, die Handwagen und Koffer der Flüchtlinge, die Eimer der Trümmerfrauen.
Zerstört werden durch Diktaturen Gebäude, menschlichen Beziehungen, die Kultur, das kulturelle Erbe, die wissenschaftlichen Entwicklungen.
Berlin Story Ausstellung zur Geschichte Berlins, Tafel Revolution, Entwurf von Monika Bauert
Die friedliche Revolution.
Berlin Story Ausstellung zur Geschichte Berlins, Tafel Stasi Archiv, Entwurf von Monika Bauert
Das Archiv der Stasi-Unterlagen. Davor geschredderte Akten.

Insgesamt wird es etwa 30 Schaukästen geben, die durch die Geschichte führen. Die Geschichtserzählung erfolgt über AudioGuides. Dadurch sind beliebig viele Sprachen möglich. Die Audioguides synchronisieren sich vor jedem Bild selbständig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar