Montag, 14. Mai 2007, 13 Uhr

Bernhard Strecker bei der Eröffnung der Neuland-Currywurstbude am Oranienplatz in Kreuzberg Bernhard Strecker, im Vordergrund, der Innovator vom Oranienplatz, bei der Einweihung der neuen Currywurstbude in Anwesendheit des Bürgermeisters von Friedrichshain-Kreuzberg und von jeder Menge Presse. An dieser Ecke stand bis vor kurzem eine Dönerbude. Strecker überzeugte den Inhaber, daß sein Business keine Zukunft hat und er auf Currywurst aus Neulandfleisch aus Brandenburg umstellen soll. Er entwarf sogar eine neue Bude mit Zinnen wie bei einer Moschee drauf. Auf der anderen Seite des Oranienplatzes stellte Strecker kürzlich auf eigene Initiative eine Toilette auf, weil Bürgermeister Dr. Schulz, Die Grünen, es bis heute nicht geschafft hat. Meine Bezugsperson am Platz sagt mit dazu:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar