Montag, 13. September 2004

Fernseher schießt über das Ziel hinaus. Das ist jetzt nicht ganz einfach zu erklären. Wir ermutigen immer alle zur Selbständigkeit. Selbst entscheiden, wo immer es nur geht. Das hat ein Fernseher missverstanden. Im Laden läuft der Film „The Making of Berlin“ auf fünf Bildschirmen ohne Ton mit dem Hinweis, dass man den Film in der Ausstellung sehen kann. Auf einem anderen Bildschirm wird übertragen, was gerade in der Ausstellung über der Buchhandlung vor sich geht. In der Ausstellung stehen nämlich zwei Kameras, die nach unten senden. Auf diesem Bildschirm erscheint vier Sekunden lang die Übertragung der einen Kamera, dann vier Sekunden die der anderen Kamera. Das ist alles prima geregelt und funktioniert seit Monaten. Heute hat sich ein Fernseher, der eigentlich den Film zeigen soll, dazu entschieden, die Ausstellung zu übertragen. Ohne wechselndes Bild. Nur die eine Kamera. Er blieb stur. Uneinsichtig. Wir mussten dann einen anderen Empfänger montieren, um wieder den Film über diesen Monitor laufen zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar