Montag, 11. Januar 2008

Making of Berlin in Perm Fast bis nach Sibirien hat es jetzt auch unser Film „The Making of Berlin“ geschafft. Mein langjähriger Freund Hermann Pölking hat sich dort nach den Strapazen seines Projekts „Die Deutschen 1815 bis heute“ mit seiner Frau Maria zurückgezogen. Als er den beiden Bibliotheksmitarbeiterinnen Tatjana Makschakowa und Luzia Nurgalejewa beim Auspacken der Bibliotheksneubestellung half, entdeckte er den Berlin Story Berlin-Film unter den Neuanschaffungen. Obwohl „The Making of Berlin“ auch eine russische Fassung auf der DVD hat, geht Hermann davon aus, dass die jungen Leute in der Gorki-Bibliothek vornehmlich die deutsche Fassung schauen werden. In Perm wird viel Deutsch studiert und Berlin ist das Traumziel der Studenten, weil sich dessen Nachtleben bis zum Ural rumgesprochen hat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar