Mittwoch, 23. Juni 2010

Staats sicherheit
Staats Sicherheit, zehn Jahre Gedenkstätte Hohenschönhausen. Gedenkfeier im Maxim Gorki Theater. „An keinem anderen Ort wird das Leid durch das Unrechtsregime der SED so deutlich wie in Hohenschönhausen“, Klaus Wowereit. Es sei schier unerträglich, wie sich die Täter aufspielen und leugnen, daß sie einem Unrechtsregime gedient haben. Unrechtsregime bedeute nicht, dass die Lebensentwürfe und Leistungen einzelner Menschen in Frage gestellt werden.
In Hohenschönhausen waren im Jahr 2009 mehr als 300.000 Besucher. Der Stasi-Knast ist der einzige wirklich authentische Ort.
Im Theaterstück „Staats-Sicherheit“ (Foto oben) treten 15 tatsächliche ehemalige Häftlinge auf und erzählen dramaturgisch hervorragend verdichtet ihre Geschichte. Es ist für mich das Beeindruckenste, was ich über die DDR und in den vergangenen Jahren auf der Bühne gesehen habe.
Die Produktion „Staats-Sicherheiten“ des Potsdamer Hans Otto Theaters erhielt im jahr 2009 den Friedrich-Luft-Preis der Berliner Morgenpost. Das Theaterstück wurde als beste Aufführung in Berlin und Potsdam ausgezeichnet.
Mehr über das Stück (kurz) …
und
Mehr über das Stück (lang)

Das Stück ist in einer Aufzeichnung des ZDF auch als DVD erhältlich …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar