Mittwoch, 2. Mai 2007

Rahel Levin diskriminiert. Die Historiale im August bereiten wir mit großer Intensität vor. Morgens zwei Stunden Besprechung mit der Arbeitsgemeinschaft Nilolaiviertel und der WBM, der Wohnungsbaugesellschaft Mitte. Jetzt liegen viele Genehmigungen vor, wir wissen wie viele Stände wohin auf dem historischen Markt kommen. Auch die Nikolaikirche kann einbezogen werden. Direkt danach wird sie zwei Jahre lang restauriert und fällt als Spielort aus.

Abends weitere vier Stunden Besprechung über das Programm im Abgeordnetenhaus am 25. Oktober 2007, bei dem neben Hardenberg, Stein und Marwitz jetzt auch der Philosoph Fichte auf der Bühne sitzen wird. Er hat Rahel Levin verdrängt, die in einem Männerkreis zu der Zeit auf einem Podium nichts zu sagen hatte. Ich habe für sie gekämpft! Sie bekommt am Rande eine Ecke. Mehr war nicht rauszuholen. Später folgt dann eine Late-Night-Show mit dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses. Wir verhandeln noch mit der Oberhofmeisterin von Voß, ob eine Direktzuschaltung von Königin Luise aus Memel möglich sein wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar