Mittwoch, 11. August 2004

Spätwirkungen des Führerbunkers. Erhard Schreier, von dem die Zeichnung des Führerbunkers in unserem Buch stammen, wurde vom Goethe-Institut in Tel Aviv eingeladen, dort eine Ausstellung zu machen. Herr Schreier ist der einzige, der bei der Sprengung des Bunkers systematisch den bestand aufgenommen hat, mit Fotos und mit Grafiken. Eine israelische Fernsehproduktion dreht etwas über den Bunker, lernte dadurch Herrn Schreier kennen wie auch Rochus Misch, den letzten Telefonisten von Adolf Hitler. Rochus Misch wird mehr und mehr zum Medienstar. Uns erreichen immer wieder Anfragen, wie man ihn erreichen kann. Gestern gerade wieder aus den USA.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar