Mittwoch, 1. März 2006

Wir haben ehrliche Kunden. Es kommt fast nie vor, daß eine Zahlung mit einer EC-Karte platzt. Neulich kam das vor, eine ganz schön hohe Summe, nämlich 99 Euro und ein paar Cent. Wir geben dann den unterschriebenen Originalbeleg an unsere Bank, die von der Bank des Kunden die Anschrift anfordert. Das unterschreibt man so auf jedem EC-Beleg, daß die Banken dazu ermächtigt werden. Jede der beiden Banken möchte dafür etwa 15 Euro haben. Wir haben die Prozedur eingeleitet – und wenige Tage später hatte der Kunde unabhängig davon gemerkt, was passiert war, kam in den Laden, entschuldigte sich und bot an, alles zu zahlen einschließlich der Gebühren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar