Mein Kampf — jetzt vorbestellen — ab 1. Januar 2016 erhältlich

SFK Mein Kampf 04, BrechtkenMK-cover_462
Das war die Nachricht des Abends. Die Wissenschaftler des Instituts für Zeitgeschichte sind beim Korrekturlesen im Endspurt, berichtet Prof. Dr. Magnus Brechtken
(rechts) vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin. Die große kommentierte Ausgabe des Buchs von Adolf Hitler wird fertig, hat 3.500 Anmerkungen und kostet 59 Euro für 1900 Seiten.

Jetzt in der Buchhandlung Berlin Story vorbestellen.

„Mein Kampf“ ist ab dem 1. Januar 2016 erhältlich.

96 Prozent der gesamten Auflage von 12,4 Millionen wurden nach 1933 gekauft. Wie viele Menschen hatten es eigentlich gelesen? Marktforschung gab es bei den Nazis nicht, aber 1946 und 1947 fragten die Amerikaner, wer „Mein Kampf“ ganz oder in großen Teilen gelesen habe. Das waren 23 und 19 Prozent. Eigentlich logisch, denn heute lesen auch etwa 20 Prozent der Bevölkerung Bücher. Nur wir, die wir immer mit Büchern zu tun haben, meinen, es müssten mehr sein.

Hitler, Mein Kampf
Eine kritische Edition von Christian Hartmann, Othmar Plochinger, ab 1. Januar 2016, 59 Euro

Mehr als zwölf Millionen Mal wurde Adolf Hitlers Propagandaschrift „Mein Kampf“ bis 1945 gedruckt, gekauft, gelesen. Seither war jegliche Neuauflage untersagt. Erstmals, 70 Jahre nach dem Tod Hitlers, legt das Institut für Zeitgeschichte nun eine wissenschaftlich kommentierte Gesamtausgabe vor.

„Mein Kampf“ ist Hitlers wichtigste Schrift. Sie ist Autobiografie, Programm, Parteigeschichte, Propagandaleitfaden und Hetzschrift in einem. Nirgendwo sonst hat Hitler seine Weltanschauung so offen und detailliert erläutert wie in diesem Buch. „Mein Kampf“ ist damit eine der zentralen Quellen des Nationalsozialismus.
Die kritische Edition des Instituts für Zeitgeschichte bereitet diese Quelle umfassend auf: Sie ordnet die historischen Fakten ein, erklärt den Entstehungskontext, legt Hitlers gedankliche Vorläufer offen und kontrastiert seine Ideen und Behauptungen mit den Ergebnissen der modernen Forschung. Nicht zuletzt zeigen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf, wie Hitlers Ideologie nach 1933 zur verbrecherischen Wirklichkeit wurde. „Hitler, Mein Kampf. Eine kritische Edition“ setzt auf politische Aufklärung und wendet sich in Form und Stil deshalb bewusst an einen breiten Leserkreis.