Mauerfall-Countdown: „Sprung in die Freiheit“

Unsere Blog-Serie zu 25 Jahren Mauerfall – alles über DDR-Mauer-Wendezeit

Berlin, Bernauer Straße, 15. August 1961. Conrad Schumann ist 19 Jahre alt und will nur eins – raus aus der DDR, in den freien Westen. Im Sprung wirft er sein Gewehr ab. Von Beruf ist Conrad Schumann Schäfer. Er lebt später in Bayern. Zeitlebens befürchtet er, von der Stasi entführt zu werden.

 

Den Anfang unseres Mauerfall-Countdowns macht kein Buch – sondern Peter Leibings weltberühmtes Foto des „Sprungs in die Freiheit“. Der „Mauerspringer“ ist ein bei Berlinbesuchern äußerst beliebtes Motiv, das besonders gern als Poster, aber auch als T-Shirt, Tasse, Magnet usw. gekauft wird – und sogar auf Urlaubsfotos festgehalten:

 

Alles erhältlich in unseren Läden Unter den Linden 40 oder direkt im Webshop.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar