Maleme auf Kreta – Deutscher Soldatenfriedhof

Maleme01 Maleme02

Maleme03 

Maleme05

Maleme06

Malema Grabstein 01

Maleme Grabstein 02

Maleme Grabstein 03

Malema Bücher01

Maleme Bücher02

Maleme im Westen der griechischen Insel Kreta. Auf dem deutschen Soldatenfriedhof sind die Gebeine von 4465 deutschen Soldaten bestattet.

 

Beim ersten Luftlandeunternehmen der Geschichte sprangen am 20. Mai 1941 und einen Tag später 15.000 Fallschirmspringer ab.

 

Von den 10.000 Fallschirmspringern am ersten Tag waren abends noch 6000 einsatzbereit – die anderen tot oder schwer verletzt. Insgesamt kamen 22.000 deutsche Soldaten auf die Insel.

Es kamen 8.000 Kreter in der Folgezeit um, im Kampf oder durch Racheaktionen der Wehrmacht

Die Insel wurde von 43.000 von neuseeländischen, australischen, englischen und griechischen Soldaten verteidigt.

 

Die deutschen Soldaten waren um die zwanzig Jahre alt, einige etwas älter.

In einer Buchhandlung in der Stadt Chania (Abb. unten), ganz in der Nähe, gibt es etwa 50 Buchtitel in englischer Sprache zu diesem Thema. Ein deutscher Titel dazu war nicht zu finden, nur allgemeine Reiseführer.

Mehr über die Luftschlacht um Kreta auf Wikipedia …

 

Sven Felix Kellerhoff in der WELT über die Schlacht um Kreta …